Zwiesel Viele Verletzte bei Massenschlägerei in Bierzelt

Der Besuch eines Volksfests im bayerischen Zwiesel ist für mehrere Dutzend Menschen unschön zu Ende gegangen. In einem Bierzelt auf dem Grenzlandfest kam es zu einer Massenschlägerei mit 30 Verletzten.


Zwiesel - 30 Verletzte, drei von ihnen schwer. Das ist die blutige Bilanz des Samstagsabends in einem Bierzelt auf dem Grenzlandfest im niederbayerischen Zwiesel. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte einen Streit in dem Bierzelt schlichten wollen, als plötzlich eine Menschenmenge auf ihn losging, berichtete die Polizei am Sonntag. Die Situation eskalierte zu einer Prügelei, bei der der Security-Mann einen Maßkrug gegen den Kopf bekam, bewusstlos zu Boden fiel und dort weiter traktiert wurde.

Einem weiteren Mitarbeiter des Wachdienstes wurde ein Maßkrug in den Brustkorb gerammt. Der Mann wurde ebenso schwer verletzt wie ein Besucher, der nach einer Attacke auf der Intensivstation behandelt werden muss. Ein Unbekannter versprühte zudem Pfefferspray im Zelt, viele Menschen klagten über Atembeschwerden und tränende Augen.

ler/dapd

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.