Kaiser-Ehe Mutter Beckenbauer rechnet mit Versöhnung

Antonie Beckenbauer, die Mutter des "Kaiser", glaubt, dass sich ihr Sohn wieder mit seiner Frau Sibylle versöhnen wird. Auftakt werde ein gemeinsames Weihnachtsfest bilden.


Franz und Sibylle Beckenbauer
DDP

Franz und Sibylle Beckenbauer

Hamburg - Wie Antonie Beckenbauer der Zeitschrift "Das Neue Blatt" erzählte, sei das Ehepaar auf dem besten Weg, sich wieder zu versöhnen. Die 88-Jährige pflege regen Kontakt mit ihrer Schwiegertochter. Sie sagte dem Blatt zufolge: "Die Sibylle kommt mich öfter besuchen, und wir telefonieren auch."

Offenbar habe Sibylle Beckenbauer ihrem Mann längst verziehen, schreibt das Blatt. Schließlich sei sie auch nicht aus der gemeinsamen Villa in Kitzbühel ausgezogen. Der "Kaiser" ist Vater eines unehelichen Sohnes von zwei Jahren, der einem Seitensprung mit einer ehemaligen Sekretärin des FC Bayern München, Heidrun Burmester, entstammt. Am 25. Juli hatte Beckenbauer die Trennung von seiner Frau bekannt gegeben.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.