Früherer Erzbischof von Mailand Die Abrechnung des Kardinal Carlo Martini

Es war sein letztes Interview. Kurz vor seinem Tod hat Kardinal Carlo Maria Martini heftige Kritik an der katholischen Kirche geübt. "Unsere Bräuche sind aufgeblasen, unsere Kirchen groß und leer", sagte der Mann, der 2005 für das Amt des Papstes gehandelt wurde.
Kardinal Carlo Maria Martini (Archivfoto): Im Vatikan galt er als Reformer

Kardinal Carlo Maria Martini (Archivfoto): Im Vatikan galt er als Reformer

epa ansa Dal Zennaro/ picture-alliance/ dpa
cte
Mehr lesen über
Verwandte Artikel