Amnesty-Bericht Unmenschliche Bedingungen für Hausangestellte in Katar

Sie werden beleidigt, geschlagen und schuften oft 16 Stunden am Tag: Rund 173.000 Frauen arbeiten im WM-Ausrichterland Katar als Haushaltskräfte - laut Amnesty unter teils erschütternden Verhältnissen.
Katars Hauptstadt Doha: Glitzerfassade - aber teils härteste Arbeitsbedingungen

Katars Hauptstadt Doha: Glitzerfassade - aber teils härteste Arbeitsbedingungen

Foto: Robert Cianflone/ Getty Images
jok/dpa