Katholische Kirche Papst kritisiert Feminismus

Mit scharfen Worten soll Papst Johannes Paul II. den "weltweiten Feminismus" attackiert haben. Der Vatikan wirft dem Feminismus Medienberichten zufolge vor, "die biologischen Unterschiede zwischen Mann und Frau abzuschaffen". Zudem heißt es, sexuelle Freizügigkeit sei kein Symbol für die Befreiung der Frau.