Fotostrecke

Brigitta: Katze im Rollstuhl

Foto: Holger Hollemann/ dpa

Außergewöhnliches Tier Brigitta, die Rollstuhl-Katze

Brigitta führt ein bewegtes Leben: Die querschnittsgelähmte Katze stammt ursprünglich aus Bulgarien, Hilfe fand sie im niedersächsischen Celle. Nun berichten sogar US-Medien über das Schicksal des Tieres.

Celle - Die Geschichte von Brigitta hat eine Tierschützerin aus Niedersachsen so berührt, dass sie die Katze aus Bulgarien nach Celle holte. Brigitta ist querschnittsgelähmt, sie kann ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen, seit sie mit einem Luftgewehr angeschossen wurde. Dank eines Rollstuhls kann sie trotzdem laufen.

Angie Heuer, die Vorsitzende des Celler Vereins Streunerhilfe, will die Katze laut Nachrichtenagentur dpa nun in Hannover operieren lassen. Dabei soll das im Rücken steckende Projektil entfernt werden. Heuer setzt sich seit Jahren für streunende Katzen ein.

Brigitta habe keine Schmerzen und sei sehr lebenslustig, sagt die Tierschützerin. Das Schicksal des Tieres sorgt unterdessen sogar international für Aufsehen. Das US-Magazin "People"  berichtete in seiner Online-Ausgabe über Brigitta - und hebt besonders das schicke Rosa ihres Rollstuhls hervor.

wit
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.