Unfreiwilliger Ausflug Kehrmaschine saugt Eichhörnchen-Babys auf

Die gute Nachricht: Sie haben es überlebt! Eine Kehrmaschine hatte in Neuwied vier kleine Eichhörnchen am Straßenrand aufgesaugt. Ein Mitarbeiter der Stadtreinigung entdeckte den Nager-Nachwuchs. 

Neuwied - Ein Mitarbeiter der Stadtreinigung im pfälzischen Neuwied staunte nicht schlecht, als er den Auffangbehälter seiner Kehrmaschine ausleeren wollte: Vier Eichhörnchen-Babys hatte er versehentlich mit seiner Maschine am Straßenrand aufgesogen. Das Gerät schleuste die kleinen Nager bis in den Müllbehälter - wo sie schließlich noch rechtzeitig entdeckt wurden. Alle vier Eichhörnchen überlebten den unfreiwilligen Ausflug, wie die Polizisten kurz darauf feststellten.

Die Nager werden jetzt in einem Tierheim aufgepäppelt, sagte ein Sprecher der Polizei. Eichhörnchen ziehen ihre Jungen in Baumkronen auf. Eine Gefahr ist, dass die Tiere aus dem Nest fallen oder sich das Nest löst. Nach Angaben des Bundes für Umwelt und Naturschutz verlassen Eichhörnchenjungen das Nest nach rund neun Wochen. Wie alt die gefundenen Jungen sind, konnte die Polizei nicht sagen.

vks/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.