Kein Flugzeugabsturz Tower des Flughafens Nairobi verbreitet Falschmeldung

Auf dem Flughafen von Nairobi sei es zu einem Flugzeugunglück gekommen, hieß es zunächst. Doch dann dementierte die kenianische Polizei: Alles sei nur ein Probealarm gewesen.


Nairobi - Es sei eine sehr realistische Übung gewesen und habe die Polizei völlig unvorbereitet getroffen, verlautete aus Polizeikreisen am Flughafen. Der kenianische Fernsehsender KTN hatte berichtet, beim Absturz eines Verkehrsflugzeugs seien möglicherweise 76 Menschen getötet worden. Ein Sprecher der kenianischen Flugsicherheit hatte unabhängig davon auf Anfrage von Reuters mitgeteilt, neun Menschen seien bei dem Unglück einer Boeing 737 ums Leben gekommen. Zeitweise hieß es sogar, an Bord der Maschine sei eine berühmte Persönlichkeit. Ein Vertreter der Fluggesellschaft bestätigte, dass es sich um eine Sicherheitsübung gehandelt habe.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.