Kennedy-Mord Amerikaner glauben an Komplott

Genau 40 Jahre ist es her, dass John F. Kennedy auf offener Straße erschossen wurde. Die überwältigende Mehrheit der US-Amerikaner glaubt noch immer, dass der junge Präsident einer Verschwörung zum Opfer fiel - und nicht einem Einzeltäter. SPIEGEL ONLINE zeigt Bilder aus dem Leben des 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten.
Foto: DPA