Klage gegen Rockband Toilettentank auf Touristen entleert

Wegen eines unappetitlichen Umweltvergehens ist die Rockgruppe "Dave Matthews Band" angeklagt. Deren Fahrer soll auf einer Brücke mitten in Chicago den Toilettentank des Tourbusses entleert haben - direkt auf ein Touristenschiff.


Dave Matthews Band: Toilettentank an der falschen Stelle entleert
AP

Dave Matthews Band: Toilettentank an der falschen Stelle entleert

Chicago - Laut Anklageschrift des US-Bundesstaates Illinois habe der Fahrer der politisch engagierten Rockgruppe sich des Inhalts des Toilettentanks schnellstens entledigen wollen. Dazu habe er mehr als 350 Kilo Fäkalien in den Chicago River geschüttet.

Offenbar suchte sich der Mann aber für seine Säuberungsaktion den denkbar ungünstigsten Ort aus: Just in dem Moment der Tankleerung passierte ein offenes Touristenschiff die Brücke. Nach einem Bericht des Senders CNN ergossen sich die Fäkalien über rund 100 Bootsinsassen, die gerade auf einer Flussfahrt die Architektur der Stadt bewundern wollten.

Der Kapitän des Schiffes habe nach dem Vorfall sofort beigedreht, um seine Passagiere versorgen zu lassen. Dann sei das Schiff abgeschrubbt und desinfiziert worden. Es wurde nicht bekannt, ob Passagiere erkrankten. Der Fahrer des Tourbusses lehnt laut CNN jede Verantwortung für den Vorfall ab.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.