Erklärvideo: Unser Essen ist ein heimlicher Klimasünder

Dieser Beitrag wurde am 01.12.2015 auf bento.de veröffentlicht.

Auf der Klimakonferenz in Paris  verhandeln die Staatschefs gerade um zwei Grad Temperaturunterschied. Um nicht mehr dürfte die globale Durchschnittstemperatur steigen, wenn wir den dramatischen Folgen des Klimawandels entgehen wollen. Doch es wird eng mit dieser Marke, selbst wenn die gesamte Welt bis 2070 auf alternative Energien umsteigen und kein Auto, Flugzeug oder keine Fabrik mehr Treibhausgase produzieren würde. Das liegt an einem unterschätzten Klimasünder: unserem Essen. Unsere Animation erklärt, warum:

Dieser Beitrag ist zuerst im digitalen SPIEGEL erschienen.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.