Klirrender Winter in Moskau Bereits 300 Menschen erfroren

Der Winter hält Moskau in diesem Jahr wieder fest im Griff. Insgesamt sind in der russischen Hauptstadt seit Oktober 300 Menschen erfroren.


Kälte in Moskau: Frierende Obstverkäuferin
EPA/DPA

Kälte in Moskau: Frierende Obstverkäuferin

Moskau - In einer frostigen Nacht mit bis zu 20 Grad unter Null kamen zuletzt zwei Menschen ums Leben, teilte die Sanitätsbehörde der russischen Hauptstadt am Sonntag mit. 19 Kälteopfer mussten wegen Unterkühlung im Krankenhaus behandelt werden.

Nach einer Tauwetterperiode seit Mitte Januar war die Temperatur in Moskau am Samstag wieder tief in den Keller gerutscht. Die Moskauer Behörden zählen jedes Jahr von Oktober an die Erfrierungsopfer.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.