Bombenentschärfung in Köln 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

In Köln wurde eine Weltkriegsbombe gefunden. Sie soll noch an diesem Freitag entschärft werden.


Wegen der geplanten Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Köln müssen etwa 8000 Menschen kurzfristig ihre Häuser verlassen. Die am Morgen gefundene englische Fünf-Zentner-Bombe solle schnellstmöglich unschädlich gemacht werden, teilte die Stadt mit.

Der Evakuierungsradius rund um den Fundort im Stadtteil Braunsfeld betrage 500 Meter und dürfe ab sofort nicht mehr betreten werden. Der Stadtbahn- und Busverkehr in dem Bereich sei eingestellt und der Luftraum gesperrt worden. Der genaue Zeitpunkt der Entschärfung stehe noch nicht fest.

bbr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.