Kollision mit Containerschiff Leckgeschlagener Tanker verliert Treibstoff

Ein mit Flugzeugbenzin beladener Tanker ist vor der niederländischen Küste mit einem Containerschiff kollidiert und dabei leckgeschlagen. Verletzt wurde niemand, doch aus einem Loch in der Bordwand fließt Kerosin in die Nordsee.

Leckgeschlagener Tanker "Mindoro": Umweltgefährdung nicht befürchtet
AP/ Dutch Coastguard

Leckgeschlagener Tanker "Mindoro": Umweltgefährdung nicht befürchtet


Amsterdam - Der Tanker war Dienstagmorgen gegen 7 Uhr etwa 30 Kilometer westlich des Badeortes Scheveningen bei schlechter Sicht mit einem Containerschiff kollidiert und leckgeschlagen.

Aus einem etwa fünf mal sechs Meter großen Loch knapp über der Wasseroberfläche fließe Treibstoff aus, teilte die Küstenwache mit. Mit einer größeren Umweltverschmutzung werde aber nicht gerechnet. "Das Kerosin verdampft recht schnell und gelangt nicht in tiefere Wasserschichten", erklärte ein Behördensprecher.

Das Containerschiff, das unter der Flagge von Zypern fährt, wurde nur leicht beschädigt. Der Kapitän bat um Erlaubnis, die Fahrt zum Hafen von Rotterdam fortsetzen zu dürfen. An Bord des Tankers befanden sich 25 Mann Besatzung, auf dem anderen Schiff zwölf.

Erst am Freitag war es im Ärmelkanal zu einer Kollision von einem Treibstofftanker ebenfalls mit einem Containerschiff gekommen.

kng/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
brux 12.10.2010
1. Recherche!
Die Kollision am 8.10. war nicht mit einem Containerschiff, sondern mit einem Massengutfrachter. Warum wiederholt der Spiegel seine fehlerhafte Meldung? Die neue Kollision involviert tatsächlich ein Containerschiff unter zyprischer Flagge. Aber es handelt sich wohl um ein Schiff einer deutschen Reederei. Normalerweise macht der Spiegel solche Schiffe dann zu deutscher Tonnage. Ein kleiner Crashkurs in Sachen "Seeverkehr" scheint mit angezeigt für die Spiegel-"Crew".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.