Kollision mit Vögeln Triebwerksausfall zwingt Flugzeug zur Umkehr

Schock im Ferienflieger: Ein Flugzeug mit 253 Menschen an Bord musste kurz nach dem Start nach Hamburg zurückkehren, weil ein Triebwerk ausgefallen war. Die Maschine hatte Vögel erfasst.

Gelandete Boeing: Umkehr nach Vogelschlag
DPA

Gelandete Boeing: Umkehr nach Vogelschlag


Hamburg - Kurz nach dem Start in Hamburg hat ein Triebwerksausfall die Piloten eines Ferienfliegers zum Abbruch des Flugs gezwungen. Ein oder mehrere Vögel waren in das linke Triebwerk einer Boeing 757 der Fluggesellschaft Condor geraten. Der Flieger war um 6.20 Uhr in Richtung Hurghada gestartet.

Gegen 7.40 Uhr landete der Pilot die Maschine sicher wieder auf der Rollbahn in Hamburg, wie ein Condor-Sprecher in Kelsterbach bei Frankfurt sagte. Die 245 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder seien wohlauf. Auf solche Situationen seien ihre Piloten vorbereitet, "das haben sie trainiert", sagte der Condor-Sprecher. Die Passagiere sollten am Nachmittag mit einer Ersatz-Maschine nach Ägypten gebracht werden.

Jedes Jahr entstehen an Flugzeugen Schäden von mehr als einer Milliarde Dollar durch Vogelschlag. Eine Kollision ist eine ernste Gefahr: So zwang etwa ein solcher Zwischenfall Anfang 2009 einen Airbus in New York zur Notlandung im Hudson River.

bim/dpa/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.