Gefährliche »Kokain-Hippos« Forscher empfehlen Tötung von Pablo Escobars Nilpferden

Drogenbaron Pablo Escobar hat ein lästiges Erbe hinterlassen: Von ihm einst nach Kolumbien eingeführte afrikanische Nilpferde sind zu einer Plage geworden. Forscher plädieren für die Tötung der Tiere.
Nilpferd auf Pablo Escobars Hacienda Napoles (Archivbild)

Nilpferd auf Pablo Escobars Hacienda Napoles (Archivbild)

Foto: Sinikka Tarvainen / dpa
Ein Nilpferd läuft über eine Straße der Hacienda Nápoles (Archivbild)

Ein Nilpferd läuft über eine Straße der Hacienda Nápoles (Archivbild)

Foto: Sinikka Tarvainen / dpa
ala/dpa