Kolumbien Soldaten bei Flugshow tödlich verunglückt

Sie hingen an einem Seil unter einem Militärhubschrauber - und stürzten in den Tod: Bei einer Flugschau in Medellín sind zwei kolumbianische Soldaten verunglückt.

Flugshow in Kolumbien: Tödliches Unglück
JOAQUIN SARMIENTO/AFP

Flugshow in Kolumbien: Tödliches Unglück


Zwei Soldaten der kolumbianischen Luftwaffe sind während eines Schauflugs am Sonntag aus großer Höhe in den Tod gestürzt. Das bestätigte der Präsident des südamerikanischen Landes, Iván Duque, auf Twitter.

Die Soldaten hatten sich an einer riesigen kolumbianischen Flagge festgehalten. Sie war mit einem Seil an einem Militärhubschrauber befestigt, als dieser über die Stadt Medellín flog. Auf einem Video, das im Internet verbreitet wurde, ist zu sehen, wie das Seil reißt - und die beiden Männer Dutzende Meter in die Tiefe stürzen.

Der Unfall ereignete sich auf dem Flughafen Olaya Herrera anlässlich eines jährlich stattfindenden Stadtfestes, wie die Luftwaffe mitteilte. Der Flughafen wurde nach dem Unglück vorübergehend geschlossen. Die Ursache für das Unglück ist unklar. Duque kündigte eine schnelle Aufklärung durch das Verteidigungsministerium an.

wit/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.