Kivusee im Kongo Dutzende Tote nach Schiffsunglück geborgen

Seit ein Passagierboot auf dem Kivusee im Kongo gekentert ist, werden mehr als Hundert Menschen vermisst. Nun sind an den Ufern des Sees knapp 30 Leichen aufgetaucht.
Mitarbeiter des Roten Kreuzes reinigen eine Trage, mit der eine Leiche transportiert wurde.

Mitarbeiter des Roten Kreuzes reinigen eine Trage, mit der eine Leiche transportiert wurde.

ALEXIS HUGUET/ AFP
fek/AFP/dpa
Mehr lesen über