Krasnojarsk Russischer Flughafen brennt völlig nieder

Ein Großfeuer hat den Flughafen der sibirischen Großstadt Krasnojarsk vollkommen zerstört. Menschen kamen den Behörden zufolge nicht zu Schaden. Laut ersten Meldungen soll ein Kurzschluss den Brand ausgelöst haben.

Löscheinsatz der Feuerwehr am Flughafen Tscheremschanka nahe Krasnojarsk
DPA

Löscheinsatz der Feuerwehr am Flughafen Tscheremschanka nahe Krasnojarsk


Moskau - Um 11.44 Uhr Ortszeit schrillten die Alarmsirenen am Flughafen Tscheremschanka nahe der sibirischen Stadt Krasnojarsk. Ein Feuer war ausgebrochen, das sich rasant auf einer Fläche von 3000 Quadratmetern ausbreitete, berichtete die Nachrichtenagentur Interfax. Etwa 50 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen, die betroffenen Gebäude wurden evakuiert.

Bis zum Mittag brannte das zweistöckige Hauptgebäude komplett aus. Das Dach stürzte ein, ebenso der Tower.

Ersten Meldungen zufolge wurde niemand verletzt. Es seien keine Passagiere vor Ort gewesen, als der Brand ausbrach, teilte das regionale Zivilschutzministerium am Montag mit. Die Feuerwehr rettete einen Fluglotsen vor den Flammen.

"Das Feuer brach wohl auf dem Dach über dem Passierschein-Büro aus. Einer der möglichen Gründe könnte ein Kurzschluss in der Stromleitung gewesen sein", sagte Irina Belowa von der lokalen Transportpolizei (LUWDT) der Nachrichtenagentur Ria. Jetzt wurde eine Expertengruppe mit den Ermittlungen zur Unfallursache beauftragt.

Krasnojarsk mit knapp einer Million Einwohnern liegt etwa 4100 Kilometer östlich von Moskau. Der Flughafen etwa 35 Kilometer nordwestlich der Stadt Krasnojarsk ist ein wichtiges Drehkreuz für den regionalen Luftverkehr. In Russland kommt es aufgrund maroder Technik aus Sowjetzeiten und mangelnder Sicherheitsvorkehrungen immer wieder zu schweren Zwischenfällen.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.