Todesfall in Oberbayern 17-Jährige starb vermutlich bei Sturz

Eine Jugendliche, die am Wochenende tot in Oberbayern gefunden wurde, ist vermutlich verunglückt. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf ein Verbrechen.

Einsatzkräfte am Fundort einer Leiche bei Kreuth
Lino Mirgeler/ DPA

Einsatzkräfte am Fundort einer Leiche bei Kreuth


Im Fall der im oberbayrischen Kreuth tot aufgefunden 17-Jährigen vermutet die Polizei einen Unfall. Es gebe keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen, sagte eine Sprecherin. Die Obduktion der Leiche ergab laut Ermittlern, dass die junge Frau stürzte und dann in einem Bach ertrank.

Die Jugendliche war am Samstagabend in einem Taxi mit Freundinnen von einem Dorffest zurückgefahren und kurz vor ihrem Wohnort ausgestiegen. Danach fehlte von ihr jede Spur. Am Sonntagmittag wurde die Leiche in der Nähe von Kreuth in einem Bachbett gefunden.

bbr/mxw/dpa/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.