Kriminalität FBI nimmt Verkäufer von Mondgestein fest

Die amerikanische Bundespolizei FBI landete einen ganz besonderen Coup: Beamte nahmen drei Männer und eine Frau fest, die Steine vom Mond verkaufen wollten.


Mondgestein ein begehrtes Gut auf Erden
DPA

Mondgestein ein begehrtes Gut auf Erden

Tampa - Das Mondgestein war Montag vergangener Woche aus dem Weltraumzentrum der Nasa im texanischen Houston gestohlen worden. Die Gesteinsproben waren von Apollo-Missionen in den sechziger und siebziger Jahren genommen worden. Die Steine befanden sich in einem Safe der Nasa.

Drei der Verdächtigen im Alter von 22, 25 und 26 Jahren wurden nun in Orlando in Florida festgenommen, ein 19-Jähriger in Houston. Drei der Studenten hatten im Weltraumzentrum gearbeitet, wurden aber entlassen. Die Ermittler gaben an, der 25-Jährige habe die Steine im Internet für einen Preis zwischen 1000 bis 5000 Dollar pro Gramm angeboten. Undercover-Beamte des FBI arrangierten daraufhin ein Treffen mit den Verkäufern. Ein FBI-Beamter erklärte, alle fehlenden Steine seien sichergestellt worden.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.