Küblböcks Führerscheinprüfung "Die haben mich hart rangenommen"

Sänger Daniel Küblböck hat seine Führerscheinprüfung bestanden. Trotz seines Gurkencrashs hatte das Gericht ihn nicht mit einer Sperre belegt.

Passau - Den Theorieteil absolvierte Küblböck fehlerfrei. Der Praxisprüfung unterzog sich der 18-Jährige gestern. "Die haben mich hart rangenommen. Ich bin froh, dass ich den Schein jetzt in der Tasche habe", sagte er zur "Bild"-Zeitung.

Ende Juni hatte das Amstgericht Eggenfelden den Unfallfahrer Daniel Küblböck zur Zahlung von 25.000 Euro verurteilt. Das Gericht erlegte dem Teenie-Star wegen Fahrens ohne Führerschein und Körperverletzung in zwei Fällen außerdem Sozialdienst auf.

Küblböck hatte sich am Faschingsdienstag den blauen Opel einer Bekannten ausgeliehen. Die Autobesitzerin nahm mit einer weiteren Frau im Wagen Platz. Dann gab Küblböck Gas, nahm einem mit Gurkengläsern beladenen Lastwagen die Vorfahrt und landete im Graben. Bei dem Unfall wurde der RTL-"Superstar" schwer verletzt, eine Beifahrerin kam mit leichten Blessuren davon. Auch der Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt.

Nun darf der Sänger sich offiziell ans Steuer setzen. Die nötigen Fertigkeiten dazu hat der junge Mann allemal, meint sein Fahrlehrer. "Die Fahrt lief perfekt", zitiert ihn die "Süddeutsche Zeitung".

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.