Land unter in Südfrankreich An einem Tag fiel der Regen von drei Monaten

Die Lage in den südfranzösischen Hochwassergebieten ist katastrophal. Brücken stürzten ein, tausende Menschen mussten die Nacht in Notunterkünften verbringen, 250.000 haben kein Trinkwasser. Am schlimmsten betroffen sind Marseille und Montpellier.