Leichenfund Mann fiel möglicherweise aus Flugzeug

Die Polizei rätselt über die Todesursache eines Mannes, der in einem Wald bei Hanau gefunden wurde. Möglicherweise fiel er aus einem Flugzeug, das auf dem Frankfurter Airport landete.


Offenbach - Der Mann war am Dienstagmorgen von zwei Joggern gefunden worden. Möglicherweise handele es sich um einen 19-jährigen Russen, der aus Singapur einreiste, sagte Polizeisprecher Josef Michael Rösch. Diese Vermutung sei auf einen russischen Pass zurückzuführen, der bei dem Mann gefunden worden sei und der auf einen 19 Jahre alten Russen ausgestellt sei. Daneben habe er Fotos bei sich gehabt, die ihn in Singapur zeigten. Die "eher spärliche Bekleidung" des Mannes, eine Jogginghose und ein T-Shirt, stützten die Vermutung, dass der Mann sich zuvor in wärmeren Gefilden aufgehalten habe, sagte Rösch.

Die Obduktion habe keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen ergeben. Man untersuche nun verschiedene andere Theorien. Das Obduktionsergebnis und die Umstände beim Auffinden der Leiche stützen die Theorie, dass der Mann aus einem Flugzeug gefallen sein könnte, das sich im Anflug auf den Frankfurter Flughafen befand. "In diesem Gebiet fliegen bei entsprechender Windlage einige Flugzeuge ein und fahren ihr Fahrgestell aus", sagte Rösch. Der Mann könnte sich im Fahrwerkbereich des Jets versteckt haben und dann herausgefallen sein. Dass der Mann in einem deutlich einsehbaren Waldgebiet gefunden worden sei, spreche auch gegen die Theorie, dass er getötet und danach versteckt worden sei.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.