Unfall im Sauerland Handbremse nicht angezogen – Auto versinkt in Teich

In Nordrhein-Westfalen ist ein geparktes Auto in einen Teich gerollt. DLRG-Taucher mussten helfen, das Fahrzeug aus dem Wasser zu bergen.
Einsatz in Lennestadt: Pkw wird aus Teich geborgen

Einsatz in Lennestadt: Pkw wird aus Teich geborgen

Foto: Kai Osthoff / dpa

Taucher und Feuerwehrleute haben im Sauerland ein Auto aus einem Teich geborgen. Der Wagen war am Sonntag in das Gewässer gerollt, weil der Besitzer vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen.

Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, gelang es den Einsatzkräften nur mithilfe von zwei DLRG-Tauchern, das Auto wieder aus dem Wasser zu ziehen. Viele Schaulustige verfolgten die Bergungsaktion in Lennestadt demnach. Am Ende seien rund 45 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und DRLG vor Ort gewesen, hieß es.

Glücklicherweise seien keine Betriebsstoffe ausgelaufen, sagte der Feuerwehrsprecher der »Wesfalenpost« . Nach dem Einsatz der Taucher wurde das Fahrzeug, ein VW Golf, dem Bericht zufolge mit der Seilwinde eines Abschleppunternehmers aus dem Teich gezogen. Bei dem Besitzer des Wagens handelt es sich demnach um einen 22-Jährigen.

wit/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.