Thüringen Autofahrerin bei Zusammenstoß mit Zug schwer verletzt

In Leubingen ist eine Autofahrerin bei einer Kollision mit einem Zug schwer verletzt worden. Zuvor soll der Wagen der 65-Jährigen auf den Schienen plötzlich zum Stehen gekommen sein.

Ein zerstörtes Auto steht nach einem Unfall mit einem Zug auf einem Bahnübergang.
Wichmann TV/ DPA

Ein zerstörtes Auto steht nach einem Unfall mit einem Zug auf einem Bahnübergang.


Beim Zusammenstoß mit einem Zug ist eine Autofahrerin in Thüringen schwer verletzt worden. Das Fahrzeug der Frau sei beim Überqueren eines Bahnübergangs in Leubingen aus bislang unbekannter Ursache plötzlich stehen geblieben, teilte die Polizei mit. Der Lokführer habe die Kollision trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung nicht mehr vermeiden können.

Drei Fahrgäste in der Bahn sowie das Zugpersonal blieben nach Angaben eines Sprechers von "Abellio Rail Mitteldeutschland" unverletzt. Die Strecke zwischen Sangerhausen und Erfurt wurde gesperrt. Das Bahnunternehmen bemühte sich dem Sprecher zufolge um die Einrichtung eines Schienenersatzverkehrs.

bam/dpa

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.