Sängerin Adele "Ich weiß, dass ich sehr, sehr anders aussehe"

2017 stand sie für ihre Welttournee auf der großen Bühne, dann wurde es ruhiger um Adele. Nun hat sich die britische Sängerin nach langer Zeit im Fernsehen gezeigt - inklusive Witze über ihren Gewichtsverlust.
Adele bei "Saturday Night Live": "Wegen all der Corona-Einschränkungen musste ich mit wenig Gewicht reisen"

Adele bei "Saturday Night Live": "Wegen all der Corona-Einschränkungen musste ich mit wenig Gewicht reisen"

Foto: NBC / NBCU Photo Bank / Getty Images

In letzter Zeit zeigte sie sich nur selten in der Öffentlichkeit - am Wochenende ist Adele im US-Fernsehen aufgetreten. Bei der Show "Saturday Night Live" witzelte sie unter anderem über ihren Gewichtsverlust.

"Ich weiß, dass ich sehr, sehr anders aussehe, als damals, als ihr mich zum letzten Mal gesehen habt", sagte die britische Sängerin in der Sendung. "Aber wegen all der Corona-Einschränkungen und der Reisebeschränkungen musste ich mit wenig Gewicht reisen und konnte nur eine Hälfte von mir mitbringen."

Das sei die Hälfte, für die sie sich entschieden habe, sagte Adele. Dabei deutete sie auf ihre sichtlich erschlankte Figur.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Adele moderierte die Comedyshow - trat in der Sendung aber nicht als Sängerin auf, auch wenn sie in Sketchen hin und wieder kurz sang. Ihr neues Album sei noch nicht fertig, sagte sie als Begründung.

2008 veröffentlichte die Sängerin das Debütalbum "19", benannt nach ihrem damaligen Alter. Es fand zunächst außerhalb des Vereinigten Königreichs wenig Beachtung. Der internationale Durchbruch gelang ihr 2009 mit der Single-Auskopplung "Chasing Pavements". 2011 folgte das Hitalbum "21", das sich über 30 Millionen Mal verkaufte.

2012 erhielt sie zusammen mit Paul Epworth den Oscar für den James-Bond-Titelsong "Skyfall". Im selben Jahr kam auch ihr Sohn Angelo zur Welt.

sen/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.