Aliko Dangote Reichster Mann Afrikas hebt Millionen ab - nur zum Angucken

Wie Dagobert Duck: Aliko Dangote ist Multimilliardär und hat eigenen Angaben zufolge einmal zehn Millionen Dollar in bar von der Bank abgehoben. Nur um die Scheine zu Hause richtig schön auszubreiten.

Aliko Dangote
Akintunde Akinleye/ REUTERS

Aliko Dangote


Aliko Dangote ist 61 Jahre alt - und Multimilliardär. Der Nigerianer gilt mit einem geschätzten Privatvermögen von 17 Milliarden Dollar als der reichste Mann Afrikas. Sein erstes Geld hat der Sohn einer alten Händlerfamilie mit der Produktion von Zement, später mit dem Handel von Zucker, Getreide und Salz gemacht.

Auf einem Wirtschaftsforum in der Elfenbeinküste erzählte Dangote nun, er habe einmal zehn Millionen Dollar in bar von der Bank abgehoben, um sich seines Reichtums richtig bewusst zu werden. "Wenn man jung ist, ist die erste Million wichtig, aber danach bedeuten Zahlen nicht mehr viel", sagte er.

Eines Tages habe er deshalb zehn Millionen Dollar von der Bank abgehoben, in den Kofferraum seines Autos gepackt, sei nach Hause gefahren und habe das Geld dort ausgebreitet.

"Ich habe es angeguckt und gedacht: 'Jetzt glaube ich wirklich, dass ich Geld habe'", sagte Dangote. Am nächsten Tag habe er das Geld wieder zur Bank gebracht.

dop/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.