"Mamma Mia!"-Darstellerin Amanda Seyfried bringt zweites Kind zur Welt

Die Schwangerschaft war geheim, nun ist Amanda Seyfried erneut Mutter geworden. Die Geburt ihres Sohnes nutzte die US-Schauspielerin für einen Spendenaufruf.
Amanda Seyfried mit Mann Thomas Sadoski haben "einen kleinen Mann gemacht" (Archivbild)

Amanda Seyfried mit Mann Thomas Sadoski haben "einen kleinen Mann gemacht" (Archivbild)

Foto: Barcroft Media via Getty Images

Die US-Schauspielerin Amanda Seyfried hat einen Sohn zur Welt gebracht. Das teilten Seyfried und ihr Mann Thomas Sadoski auf Instagram mit. Sadoski und sie hätten "einen kleinen Mann gemacht", schrieb Seyfried. Ansonsten hielt sich das Paar jedoch mit Informationen zurück.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ebenso wie bei der inzwischen dreijährigen Tochter ist auch der Name des Neugeborenen geheim. In einem Podcast hatte Seyfried bereits vor Jahren gesagt, dass sie den Namen der Tochter nicht preisgeben werde. Auch die neuerliche Schwangerschaft hatte das Paar nicht publik gemacht. Laut dem US-Nachrichtenportal "People " hatte Seyfried ihre erste Schwangerschaft als "unbeabsichtigt" bezeichnet. Sie sei jedoch "der größte Segen" gewesen, sagte die Schauspielerin damals, rund vier Monate nach der Geburt ihrer Tochter.

Das Interesse in den sozialen Netzwerken scheint die Diskretion des Paares indes nicht zu schmälern. Innerhalb weniger Stunden wurde Seyfrieds Post fast 190.000-mal geliked. Die so gewonnene Aufmerksamkeit nutzte die Schauspielerin sogleich für einen Spendenaufruf und veröffentlichte ein Statement zweier gemeinnütziger Organisationen, die sich für Kinder in Krisen- und Kriegsgebieten einsetzen.

"Seit der Geburt unserer Tochter vor drei Jahren ist der Einsatz für unschuldige Kinder, die brutal von Konflikten und Kriegen getroffen werden, eine treibende Kraft in unserem Leben." Wer ihrer nun vierköpfigen Familie helfen wolle, solle die Arbeit der Organisationen einer Spende unterstützen, schrieb Seyfried.

Die Schauspielerin, die sich als Teenager in diversen US-Soaps einen Namen machte, begann ihre Karriere mit der Komödie "Girls Club - Vorsicht bissig!", danach trat sie unter anderem im Jahr 2006 im Teenagerdrama "Alpha Dog" auf. Ihren Durchbruch erlebte die heute 30-Jährige an der Seite von Meryl Streep im Abba-Musicalfilm "Mamma Mia!".

fek
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.