Zur Ausgabe
Artikel 54 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Andie MacDowell Grau und schön

aus DER SPIEGEL 29/2021
Foto:

John MacDougall / AFP

Seit vielen Jahren ist die Schauspielerin Andie MacDowell, 63, so etwas wie das Gesicht des Kosmetikkonzerns L'Oréal, für den sie als Markenbotschafterin tätig ist. In zahlreichen Hochglanzanzeigen und Werbespots wirkt sie wie ein Inbild ewiger Jugend – mit strahlend weißen Zähnen und wehender Mähne. Bei den Filmfestspielen in Cannes, wo sich die Stars normalerweise jung und glamourös geben, sorgte sie nun für Aufsehen, als sie sich mit grauen Locken zeigte – an der Seite von Helen Mirren, die in ihren Filmen seit Langem mit grauen Haaren zu sehen ist. Im Februar hatte MacDowell, die 1989 durch den Cannes-Gewinnerfilm »Sex, Lügen und Video« bekannt wurde, in der »Drew Barrymore Show« erklärt, sich in einen »Silberfuchs« verwandeln zu wollen. Vor rund 20 Jahren hatte sie noch in einem Spot geflötet: »Mein Haar ist perfekt gepflegt, ohne ein einziges graues Haar.« Nun bekannte sie, es fühle sich gut an, mit ergrauenden Haaren im Gemüseladen einkaufen zu gehen. Ihre Töchter hätten ihr gesagt, sie sehe richtig tough aus. Ganz ausschließen will sie aber nicht, dass sie sie eines Tages wieder färben lässt.

lob
Zur Ausgabe
Artikel 54 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.