Angebliche Samenspende Brite will Vater von Michael Jacksons Tochter sein

Mark Lester war fast 30 Jahre lang mit Michael Jackson befreundet - und behauptet nun laut einer britischen Zeitung, Vater von dessen Tochter Paris zu sein. Der "asexuelle" Jackson habe ihn um sein Sperma gebeten, weil er selbst keine Kinder haben konnte.


London - Der Brite Mark Lester glaubt, mehr als nur der Patenonkel der Kinder von Michael Jackson zu sein. Er habe dem verstorbenen US-Sänger 1996 Sperma gespendet, sagte der 51-Jährige der britischen Zeitung "News of the World" vom Sonntag. "Ich glaube, Paris ist meine Tochter."

Die Elfjährige sehe seiner Tochter Harriet extrem ähnlich, berichtete der ehemalige Kinderstar. Er wolle einen Vaterschaftstest machen, um Gewissheit zu erlangen. Das Sperma habe er in einer Londoner Klinik gespendet.

Es sei nun lange genug ein Geheimnis gewesen, sagte Lester. "1996 fragte mich Michael, ob ich ihm Sperma spenden könne, und ich sagte ja. Es war ein Geschenk, es floss kein Geld, es war eine Ehre für mich. Er wollte so gern Kinder".

"Michael war nicht schwul"

Jackson sei damals mit Debbie Rowe verheiratet gewesen. "Er bekam große Angst und war sehr enttäuscht, dass er es selbst nicht leisten konnte." Michael sei nicht schwul gewesen, "aber ich würde sagen, er war asexuell".

Während eines Telefongesprächs habe Jackson ihm gesagt, dass er realisiert habe, dass es eine natürliche Sache sei, Kinder zu haben - "aber er es einfach nicht könne", so Lester.

Jacksons Kinder, neben Paris der zwölfjährige Prince Michael und der siebenjährige Prince Michael II., genannt Blanket, leben seit dem Tod des 50-Jährigen am 25. Juni unter der Obhut ihrer Großmutter auf dem Anwesen der Jackson-Familie in Kalifornien.

Lester klagte in dem Interview, dass er von den Kindern ferngehalten werde. Seit Jacksons Mutter Katherine das Sorgerecht habe, blieben alle seine Anrufe und E-Mails unbeantwortet. "Das hätte Michael nicht gewollt."

Jackson und Lester wurden vor 27 Jahren Freunde. Lester lebt in Cheltenham, 160 Kilometer westlich von London. Lester hatte 1968 in dem Film-Musical "Oliver!" nach der Vorlage von Charles Dickens die Titel-Rolle Oliver Twist gespielt. Der Patenonkel von Jacksons Kindern hat vier eigene Kinder.

bim/AP/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.