Fotostrecke

Melanie Griffith und Antonio Banderas: Friends Forever

Foto: Pablo Blazquez Dominguez/ Getty Images

Antonio Banderas über Ex-Frau Melanie Griffith "Sie ist meine Familie"

Eine Freundschaft mit dem Ex-Partner - geht das? Wenn man Antonio Banderas glauben darf, kann das offenbar sehr gut funktionieren.

Fast 20 Jahre waren Antonio Banderas und Schauspielkollegin Melanie Griffith ein Ehepaar. 2014 trennten sie sich dann "liebevoll und freundschaftlich", wie sie damals mitteilen ließen. Und auch heute fühlen sich die beiden einander offenbar noch eng verbunden.

"Ich bin nicht mehr mit Melanie verheiratet, aber sie ist meine Familie", machte Banderas in einem Gespräch mit dem Magazin "Vulture"  deutlich. "Sie ist wahrscheinlich einer meiner besten Freunde, wenn nicht sogar die beste Freundin, die ich habe." Darüber hinaus bezeichnete er nicht nur ihre gemeinsame Tochter Stella als seine Familie, sondern auch Griffith' ältere Kinder Dakota Johnson und Alexander Bauer.

Das erste Aufeinandertreffen zwischen Griffith und Banderas ereignete sich im Jahr 1989 bei der Oscar-Verleihung. Er habe "diese blonde Frau" gesehen, die er aus Filmen kannte, sich jedoch nicht an ihren Namen erinnern können, sagte Banderas. Deshalb habe er seinen Freund, den Regisseur Pedro Almodóvar, gefragt: "Wer ist sie?" Die Antwort: "Das ist Melanie Griffith."

1996 heirateten die beiden: "Alles geschah in diesen Jahren sehr schnell", sagte Banderas. Aus der Retrospektive betrachtet, sei sein Leben damals "schnell und faszinierend" gewesen. "Ich erinnere mich an diese Jahre als sehr überschwänglich und wirklich schön."

bbr
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.