SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

11. September 2019, 15:52 Uhr

Ashton Kutcher

Kindererziehung mit vollem Körpereinsatz

Autsch! Ashton Kutcher wollte seine Tochter ins Bett bringen und brach sich dabei einen Zeh. Ehefrau Mila Kunis zeigte sich beeindruckt von der Reaktion des Schauspielers.

Kleine Kinder ins Bett zu bringen kann schwierig sein. Eltern wissen das. US-Schauspieler Ashton Kutcher stellte der nächtliche Besuch seiner Tochter Wyatt allerdings vor mehr Probleme als nur ein zeterndes Kind - er brach sich den Zeh.

Der 41-Jährige erzählte in der TV-Show "Live with Kelly and Ryan", dass er und Ehefrau Mila Kunis versuchen, ihre Tochter dazu zu bringen, in ihrem eigenen Bett zu schlafen. Als die vierjährige Wyatt trotzdem nachts in das Elternbett krabbelte, war es an Kutcher, sie zurück in ihr Zimmer zu bringen.

"Ich dachte: Okay, entweder macht mir meine Tochter jetzt 15 Minuten die Hölle heiß, oder Mila morgen früh". Kutcher entschied sich für die erste Option und stand aus dem Bett auf, bemerkte dabei jedoch zu spät, dass sein Bein eingeschlafen war. Kutcher stürzte und brach sich den Zeh - so erzählte es der Schauspieler nun.

"Ich sagte: 'Ähm Baby, ich glaube du musst Wyatt ins Bett bringen'", erzählte Kutcher. Er fürchtete sich, das Licht anzumachen, weil er seinen Zeh nicht sehen wollte. Als er sich dazu durchrang, sah er, dass der Zeh in die entgegengesetzte Richtung zeigte.

Um drei Uhr am Morgen habe er allerdings keinen Krankenwagen rufen wollen. "Also habe ich es gemacht wie Mel Gibson in 'Lethal Weapon': Ich habe ihn einfach wieder zurückgedreht", sagte Kutcher.

Ehefrau Mila Kunis zeigte sich vom Pragmatismus ihres Mannes angetan: "Sie sagte: 'Das ist das heißeste was ich gesehen habe' und ich meinte: 'Für dich würde ich mir jede Nacht den Zeh brechen, Baby'".

Kutcher und Kunis lernten sich bei den Dreharbeiten zur US-Serie "Die wilden Siebziger" kennen. Seit 2012 sind sie ein Paar und seit 2015 verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder: Tochter Wyatt und Sohn Dimitri.

muk

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung