Atemwegsinfektion Prinz Philip aus der Klinik entlassen

Der Gatte der Queen ist auf dem Weg der Genesung: Nach drei Tagen in stationärer Behandlung darf Prinz Philip das Krankenhaus verlassen. Wie der Buckingham Palast mitteilte, werde sich der 86-Jährige nun auf Schloss Windsor erholen.


London - Mehrere Menschen brachten am Wochenende Blumen zum King-Edward-VII-Hospital im Zentrum der britischen Hauptstadt. Von der Königsfamilie ließ sich indes niemand bei Prinz Philip blicken, der wegen eines Infektes in der Brust drei Tage zur Beobachtung im Krankenhaus lag. Britische Medien hatten dies bereits als positives Zeichen gewertet. Der Gemahl von Elizabeth II. hat über die vergangenen Jahre zwar etwas abgebaut, erfreut sich aber angesichts seines Alters einer robusten Gesundheit, meldete BBC.

Im britischen Fernsehen war nun zu sehen, wie Philip die Klinik in einem Auto verließ. Der Prinzengemahl werde sich in Schloss Windsor weiter erholen, teilte der Buckingham Palast mit. Dort will er sich gesund pflegen lassen. Ein für Montag geplantes Dinner anlässlich der Gründung Israels vor 60 Jahren sei abgesagt worden.

dek/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.