Attacke auf Drogenberaterin Polizei nimmt Naomi Campbell fest

Für ihr überschäumendes Temperament ist Supermodel Naomi Campbell bekannt. Einem Zeitungsbericht zufolge soll nun die Drogenberaterin der Schönen unter einem Wutausbruch zu leiden gehabt haben. Campbell zerkratzte ihr das Gesicht - und verbrachte die Nacht auf einer Londoner Polizeiwache.


London - Supermodel Naomi Campbell ist Zeitungsberichten zufolge wegen des Verdachts der Körperverletzung festgenommen worden. Die Polizei in London habe Campbell gestern mit auf eine Wache genommen, nachdem eine Frau Vorwürfe gegen das Model erhoben habe, meldete die britische Nachrichtenagentur Press Association unter Berufung auf ungenannte Quellen.

Model Campbell: Mangelndes Selbstbewusstsein als Grund für die Wutattacken
REUTERS

Model Campbell: Mangelndes Selbstbewusstsein als Grund für die Wutattacken

Die "Sun" berichtet in ihrer Frühausgabe, die als jähzornig bekannte Campbell habe ihrer Drogenberaterin einmal quer über das Gesicht gekratzt. Ein Sprecher des Models sprach von einem "Missverständnis". Campbell kam den Berichten zufolge am Morgen gegen Kaution wieder frei.

Der Sprecher sagte, es werde sich alles "erledigen, wenn die Polizei ermittelt". Ein Polizeisprecher wollte sich nicht zu den Gerüchten äußern. Im Zusammenhang mit den Berichten bestätigte er lediglich, dass sich am Morgen eine Frau bei der Polizei gemeldet habe, die angegeben habe, in einer Wohnung in Westminster angegriffen worden zu sein. Bei der genannten Adresse sei eine 36-Jährige festgenommen und zu einer Polizeiwache gebracht worden.

Campbell ist berühmt-berüchtigt für ihre Wutausbrüche. Ihre Exmitarbeiterin Armanda Brack klagte in den USA gegen das Model und enthüllte im September deftige Details über die Umgangsformen der Schönen. Campbell ist schon von mehreren Angestellten wegen ihrer Wutausbrüche verklagt worden.

Sie hatte sich vor einiger Zeit in psychologische Behandlung begeben, um ihr Temperament besser in den Griff zu bekommen. In einem Fernsehinterview bekannte Campbell einmal: "Im Zorn zeigen sich tiefer liegende Probleme. Bei mir beruht das auf Unsicherheit, mangelndem Selbstwert und Einsamkeit."

Bereits als 15-Jährige wurde Campbell für Model-Aufnahmen entdeckt. Sie wurde schnell berühmt und war das erste Model dunkler Hautfarbe, das auf den Titelbildern von "Time" und "Vogue" zu sehen war. In den vergangenen Jahren hatte sie Aufträge von führenden Mode-Designern wie Ralph Lauren, Versace und Dolce & Gabbana. Daneben hatte sie auch Auftritte in einer Reihe von Filmen.

han/AP/AFP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.