Bam Margera Absturz eines "Jackass"-Stars

In den Zweitausenderjahren war Bam Margera ein Star der Kultshow "Jackass". Danach fiel er durch schwere Alkoholeskapaden auf. Jetzt macht er eine Therapie - mit der Mama.

Corbis

Mit den MTV-Serien "Jackass" und "Viva la Bam" wurde Bam Margera einst berühmt. Der Schauspieler war Teil der Jugendkultur in den Zweitausenderjahren und für zahlreiche Provokationen gut. Nun hat der inzwischen 36-Jährige in der Reality-Sendung "Familientherapie mit Dr. Jenn" auf dem Sender VH1 seine Seele geöffnet.

An der Seite von Mutter April Margera spricht der harte Bursche dort über seine Alkoholsucht und seinen Drogenkonsum, der seiner Familie sehr geschadet habe, wie es auf der Homepage des Senders heißt. Noch immer würde er einen ungesunden Lebensstil pflegen.

"Ich mache mir jeden Tag Sorgen um ihn", sagte die Mutter in einem Ausschnitt der Sendung. An anderer Stelle ist zu sehen, wie Bam lallt und auf offener Straße zu Boden fällt. Auch der Schauspieler selbst postete auf Instagram ein Bild von sich, das ihn mit offenbar blutverschmierten Fingern zeigt:

I look like shit. Click the heart if you agree. Cowabunga.

Ein von Bam Margera (@bam__margera) gepostetes Foto am

Warum der einstige Fernseh- und Kinostar, der sich in den Zweitausenderjahren mit Steve-O, Johnny Knoxville und Ryan Dunn durchs Programm blödelte, so abstürzte, soll die TV-Therapie nun aufarbeiten. "Genug ist genug", sagte Bam Margera dem Magazin "Us Weekly" zufolge.

"Seit Dunn den Unfall hatte, veränderte sich alles dramatisch", versucht Bam Margera demnach seine Sucht zu erklären. "Anstatt mit Freunden zum Spaß zu trinken, wurde es ein Trinken, um zu vergessen", zitiert das Magazin den Schauspieler.

"Jackass"-Kollege Dunn war 2011 mit seinem Porsche gegen einen Baum gerast und gestorben. Unter Tränen sagte Margera damals am Unfallort dem lokalen Fernsehsender WCAU: "Er war der glücklichste und klügste Mensch überhaupt. Das ist einfach nicht richtig."

apr



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.