Obama über Ufo-Sichtungen »Wir können nicht sagen, was es ist«

Barack Obama hat in einer Talkshow über Ufo-Sichtungen gesprochen. Der frühere US-Präsident machte in entspannter Runde Scherze, ging das Thema aber auch ernsthaft an.
Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (Archivbild)

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (Archivbild)

Foto: Sean Gallup/ Getty Images

Es ging fröhlich zu in der »Late Late Show« von Talkmaster James Corden  im US-Fernsehsender CBS: Gastgeber, Late-Night-Band, sogar lachendes Studiopublikum – und zugeschaltet aus seinem Arbeitszimmer ein bestens gelaunter Barack Obama.

Im Verlauf des Interviews wurde der Ex-Präsident gefragt, was er von Aufnahmen des US-Militärs halte, auf denen unidentifizierte Flugobjekte zu sehen seien . Was es denn mit »den verdammten Aliens« auf sich habe, wollte der Bandleader wissen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Obama scherzte zunächst trocken: »Wenn es um Aliens geht, gibt es Dinge, die ich on air nicht sagen kann.« Nach einigen Lachern fuhr er fort, er habe sich bei seinem Amtsantritt tatsächlich nach Geheimdienstinformationen erkundigt: »Gibt es irgendwo ein Labor, in dem wir Aliens und Raumschiffe aufbewahren?« Nach »ein bisschen Recherche« habe die Antwort gelautet: »Nein.«

Anschließend wurde der frühere US-Präsident aber ernst: »Wahr ist, dass es Aufnahmen von Objekten am Himmel gibt, von denen wir nicht genau wissen, was sie sind«, sagte er. Es gebe Bilder von mysteriösen Objekten, deren Flugbahnen und Bewegungen man nicht genau erklären könne. Diese seien schneller und manövrierfähiger als alles, was das US-Militär habe. »Wir müssen wirklich herausfinden, was das ist. Aber heute kann ich Ihnen nichts dazu sagen.« Das Militär hatte die Aufnahmen vergangenes Jahr selbst veröffentlicht.

sol
Mehr lesen über