Bee-Gees-Sänger im Koma "Wir hoffen und beten alle, dass er durchkommt"

Robin Gibb ringt mit dem Tod: Der Mitbegründer und Sänger der Popgruppe Bee Gees liegt im Koma. Wegen einer Lungenentzündung war der 62-Jährige zuvor in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert worden.

Robin Gibb (Februar 2011): Der Bee-Gees-Sänger ist schwer erkrankt
DPA

Robin Gibb (Februar 2011): Der Bee-Gees-Sänger ist schwer erkrankt


London - Bee-Gees-Sänger Robin Gibb liegt im Koma. Entsprechende Medienberichte seien "leider wahr", hieß es auf der offiziellen Website des Musikers. Der 62-Jährige war mit einer Lungenentzündung in eine Londoner Klinik worden. "Wir hoffen und beten alle, dass er durchkommt", hieß es in der Erklärung auf der Website weiter. Die restlichen Inhalte der Seite wurden abgeschaltet. Die Nachrichtenagentur PA meldete, seine Ehefrau Dwina und sein Bruder Barry seien in der Klinik an Gibbs Seite.

Bereits am 10. April hatte sein Sohn Robin-John, 29, bestätigt, dass Gibb im Krankenhaus sei. Bei Gibb war im Jahr 2010 eine schwere Krebserkrankung diagnostiziert worden. Seitdem musste er sich mehreren Operationen und Chemotherapien unterziehen.

Der Musiker wurde Ende vergangenen Jahres wegen Magen- und Darmproblemen in einem Krankenhaus behandelt. Genaue Angaben zu seiner Erkrankung machte er nicht. Im Januar trat er im britischen Fernsehen auf und wirkte stark abgemagert. Im Februar, bei seinem bisher letzten öffentlichen Auftritt im Londoner Palladium erklärte Gibb, er sei auf dem Weg der Besserung. Seine Genesung sei "spektakulär" und selbst für die Ärzte überraschend. Im März erklärte er, ihm sei eine Wucherung am Dickdarm entfernt worden.

Robins Zwillingsbruder Maurice war 2003 an einem Darmverschluss gestorben. Gemeinsam mit ihrem älteren Bruder Barry bildeten die Zwillinge die Popband Bee Gees. Ende der sechziger und in den siebziger Jahren eroberten sie weltweit die Charts. Legendär wurde ihr Soundtrack zu dem Film "Saturday Night Fever" mit John Travolta. Insgesamt verkauften die Bee Gees mehr als 200 Millionen Platten. Zu den größten Hits der Bee Gees zählten Hits wie "Stayin' Alive" und "How Deep Is Your Love". Die Band wurde in der Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und gewann sieben Grammy Awards.

wit/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.