Benedict Cumberbatch rettet Radfahrer "Es war etwas tollkühn"

Benedict Cumberbatch half in London einem Mann, der von mehreren Angreifern überfallen wurde. Jetzt hat sich der Schauspieler erstmals zu dem Vorfall geäußert.

Getty Images

Der Schauspieler Benedict Cumberbatch hat zum ersten Mal über die Rettung eines Mannes in London gesprochen. "Stimmt es, dass Sie jemanden davor bewahrt haben, ausgeraubt zu werden?", wollte die Moderatorin Ellen DeGeneres von dem Schauspieler in ihrer Sendung wissen. "Ähm, also, ja", stammelte Cumberbatch. Es fühle sich seltsam an, darüber zu sprechen, sagte er.

Britische Medien hatten im Juni über den Vorfall berichtet. Ein Fahrradfahrer sei von vier Personen in London überfallen und zusammengeschlagen worden, als Cumberbatch und seine Ehefrau, die Regisseurin Sophie Hunter, zufällig vorbeifuhren.

Cumberbatch, bekannt wegen seiner Rolle als Meisterdetektiv Sherlock Holmes, war aus dem Taxi gestiegen und dem Essenslieferanten zu Hilfe geeilt. "Der Fahrradfahrer sah aus, als würde er gleich um sein Leben kämpfen", sagte der britische Schauspieler in der US-Talkshow "Ellen".

Fotostrecke

5  Bilder
"Beherzt, mutig, selbstlos": Benedict Cumberbatch rettet Radfahrer

Er habe auch den Verkehr aufgehalten, damit es Zeugen gebe und die Täter abgeschreckt würden. Im Interview zeigte er sich dennoch bescheiden: "Es war etwas tollkühn, aber ich würde es nicht als Heldentat bezeichnen."

Der Taxifahrer hatte damals der Zeitung "The Sun" gesagt: "Benedict war beherzt, mutig und selbstlos. Wenn er nicht eingegriffen hätte, wäre der Radfahrer wohl schwer verletzt worden." Er selbst habe zwar auch dem Opfer geholfen und die Täter verjagt, aber Cumberbatch "hat das meiste getan, um ehrlich zu sein". Die Polizei bestätigte einen entsprechenden Überfall.

Cumberbatch spielte Sherlock Holmes an der Seite von Martin Freeman als Dr. John Watson in der BBC-Serie "Sherlock". Für seine Rolle als Mathematiker Alan Turing in "The Imitation Game" wurde er für einen Oscar nominiert. Zuletzt war Cumberbatch im Marvel-Film "Avengers - Infinity War" als Dr. Stephen Strange zu sehen und spielte in der Miniserie "Patrick Melrose"einen drogensüchtigen Millionär.

jpz/kko/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.