Bollywood-Star Shah Rukh Khan Schwerer Unfall bei Filmstunt

Er ist in Indien ein Superstar und besteht darauf, seine Actionszenen ohne Double zu drehen: Bollywood-Schauspieler Shah Rukh Khan hat sich bei einem Stunt für seinen neuen Film verletzt - und musste unters Messer.

AP

Neu-Delhi - Bollywood-Star Shah Rukh Khan hat sich einer Schulter-Operation unterzogen. Der indische Schauspieler hatte sich bei einem Stunt für seinen neuesten Film verletzt. Der 47-Jährige sei am Dienstag operiert worden, sagte seine Managerin Pooja Dadlani. "Der Arzt meinte, die Operation war erfolgreich."

Der Schauspieler brauche zwei bis drei Monate Pause, berichtete die Zeitung "Mid-Day". Khan hatte Berichten zufolge oft Schmerzen bei den Dreharbeiten zum Film "Chennai Express", bestand aber darauf, seine Actionszenen ohne Double zu filmen.

Khan ist in Indien ein Superstar und wird von der weltweiten Bollywood-Fangemeinde verehrt. Er drehte etwa 80 Filme, darunter Blockbuster wie "My Name is Khan". Es ist nicht die erste Verletzung, die sich Khan im Laufe seiner mehr als zwei Jahrzehnte dauernden Karriere zugezogen hat. 2008 stürzte er bei Dreharbeiten für seinen Film "Dulha Mil Gaya" und musste seinen Arm anschließend in einer Schlinge tragen.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.