Britisches "Dschungelcamp" Model fürchtet nach Hodengenuss Schwangerschaft

Nicola McLean brachte ihre Prüfung in der britischen Ausgabe des Dschungelcamps heldenhaft hinter sich: Tapfer verspeiste das Fotomodel Augen, Würmer und Hoden. Anschließend verblüffte sie ihre Mitstreiter mit ihren geringen Kenntnissen über Empfängnis.


London - Als Nicola McLean am Montag im inszenierten Überlebenskampf der Dschungelshow zur ihrer Prüfung antreten musste, erwartete die 26-Jährige eine besonders unangenehme Aufgabe.

Sie musste sie sich durch einen überaus ekligen Speiseplan arbeiten: McLean wurden Krokodil-Augen, lebende Würmer und zum Schluss Känguru-Hoden serviert. Tapfer aß sie sich durch das unappetitliche Menü und sicherte damit sich und den anderen Dschungelcamp-Insassen eine Extra-Portion Lebensmittel.

Die freuten sich nach McLeans Rückkehr ins Lager über deren Einsatz - und wurden dann von den sehr speziellen Gedankenspielen des Models überrascht. "Ich habe die Moderatoren gefragt, ob in den Hoden Samen war - und so war es! Ich habe also Känguru-Samen geschluckt. Ich fragte, ob ich davon schwanger werden könnte."

Nicola McLean habe mit ihren Überlegungen alle Klischees eines "Seite-3-Girls" erfüllt, kommentierte die britische Zeitung "Daily Mail" den Auftritt süffisant. Die in Großbritannien legendären "Seite-3-Girls" erscheinen spärlich bekleidet in den Boulevardzeitungen und zeichnen sich vornehmlich durch ihre körperlichen Reize aus.

In der Sendung "I' m a celebrity, get me out of here!" müssen mehr oder minder bekannte Prominente auf einem umzäumten Urwaldstück in Australien jeden Tag sogenannte Ekelprüfungen überstehen.

bog

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.