Fotostrecke

Bruce Willis: Happy Birthday, Schweinebacke!

Foto: ddp images

Bruce Willis zum 60. Geburtstag Bruce Allmächtig

Bruce Willis wird 60. Sechs, Null. Sechzig! Was hält der Mann mit der Maschinenpistole von seinem "Stirb-Langsam"-Erbe? Ist er wirklich mit den Wildecker Herzbuben verwandt? Zum Geburtstag fünf Anekdoten.
Von Gesa Mayr

Mythos "Stirb langsam"

Vor 27 Jahren (ja, so lange ist das schon her) gab Bruce Willis das erste Mal den Cop von nebenan, John McClane. "Es ist wie eine Achterbahnfahrt im Vergnügungspark, bei der man sich erschreckt, wenn es steil bergab geht. Aber man weiß, dass man nie aus der Kurve fliegen wird", sagte er über die Magie der Actionreihe, die ihn weltberühmt und steinreich machte, in einem Interview mit dem SPIEGEL . Dabei war er gar nicht die erste Wahl gewesen. Die Rolle war vorher Richard Gere und Clint Eastwood angeboten worden. Fünf Teile gibt es mittlerweile, aber vom Action-Opa kann keine Rede sein. "Ich bin stolz, dass ich diesen Zyklus geschaffen habe, dass ich eine Figur, die ich mit Anfang dreißig gespielt habe, auch mit über fünfzig noch glaubwürdig darstellen kann." Allerdings mit Einschränkungen: Nach dem dritten Film war Schluss mit den Zigaretten.

Herzlilein in Deutschland

Der Vater ein amerikanischer GI, die Mutter Hausfrau aus Kaufungen bei Kassel: Walter Bruce Willis wurde am 19. März 1955 in Idar-Oberstein in der Pfalz geboren. Noch vor seinem ersten Geburtstag zog die Familie nach New Jersey. Vor der Verwandtschaft kann man sich allerdings nicht verstecken. Bruce Willis ist der angeheiratete Großcousin von Wilfried Gliem, dem bärtigen Teil der Wildecker Herzbuben. "Meine Zusammentreffen mit ihm waren immer relativ kurz, weil das immer irgendwie unter Zeitdruck geschah", sagte Gliem in einem MDR-Beitrag  .

Sch- Sch- Sch- Schweinebacke

Schon als Kind begann Willis mit der Schauspielerei. Weniger aus Interesse und mehr als Therapie gegen seine Stotterei. Das klappte ganz gut, nach ein paar Schulaufführungen landete Willis an einer New Yorker Schauspielschule und in einigen Stücken - Off-Broadway. Nach einer beachtlichen Hollywoodkarriere, einer Insolvenz mit einer Restaurantkette, einer Bierwerbung mit Rudi Assauer und einer Scheidung gibt Willis im Herbst sein Debüt am New Yorker Broadway. Er spielt die Hauptrolle  in der Stephen-King-Adaption "Misery".

Junge, mit der Mundharmonika

Am Anfang seiner Karriere saß Bruce Willis in einem New Yorker Schuhschachtel-Apartment und überlegte: Schauspieler oder Musiker? Erst klappte lange gar nichts, dann bekam er 1985 eine Hauptrolle in einer TV-Serie namens "Das Model und der Schnüffler". Willis war der Schnüffler. Die Liebe zur Bluesmusik blieb, Lieblingsinstrument: die Mundharmonika. 1987 brachte Willis ein Album heraus, "The Return of Bruno". Bruno? Der Spitzname des Schauspielers. "Ich mache ziemlich viel Musik, aber ich versuche nicht, damit Geld zu verdienen", sagt er. Es reichte dann doch für diverse Tourneen (in den Neunzigern im Vorprogramm von Tina Turner) und Platin für das "Bruno"-Album.

Simply the best: Tina Turner mit Bruce Willis in den Neunzigern

Simply the best: Tina Turner mit Bruce Willis in den Neunzigern

Foto: MICHEL EULER/ ASSOCIATED PRESS

No pain, no gain

Willis weiß, wie man in Feinripp gut aussieht. "Vor einigen Jahren hatte ich mit einer ganz jungen, sehr attraktiven Frau ein paar heiße Sexszenen in einem Film", erklärte er dem "Playboy" sein Fitnessprogramm. Er habe sich damals im Spiegel betrachtet und gedacht: "Du siehst eigentlich noch ganz passabel aus - aber neben deiner supersexy Filmpartnerin wirst du gewaltig abstinken, wenn du nicht etwas unternimmst! Also habe ich meinen Körper im Fitnessstudio wieder auf ,Best of Bruce'-Niveau gebracht." Seitdem versuche er, dieses Level zu halten. Sonst hält es Willis in seiner Freizeit eher entspannt. "Ein Mann, der sich um seine Kinder kümmert, mit Freunden Bier trinkt und ab und zu aus dem Fenster schaut", sagte er dem SPIEGEL. Fünf Töchter hat der Schauspieler, drei mit Ex-Frau Demi Moore, zwei mit Ehefrau Nummer zwei, dem britischen Model Emma Heming.

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.