Zur Ausgabe
Artikel 61 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Camille Cottin Erfolgreiche Agentin

aus DER SPIEGEL 33/2021
Foto: Luc Braquet / Madame Figaro / laif

Wie so viele litt die französische Schauspielerin Camille Cottin, 42, in der Anfangsphase der Pandemie unter Existenzängsten. Sie habe sich gefragt, ob sie jemals wieder arbeiten werde, sagte sie jetzt der »New York Times«. Dass die Serie »Call My Agent!«, in der sie als Andréa Martel eine der Hauptrollen spielt, sogar in den USA ein Riesenerfolg war, habe sie da noch nicht gewusst. Dieses Jahr wird Cottin gleich in zwei Kinofilmen zu sehen sein (»Stillwater« und »House of Gucci«) und muss sich um neue Rollen nicht sorgen. Dabei hat ihre Bekanntheit als selbstbewusste und sensible Filmagentin Andréa nichts mit ihrem Engagement in »Stillwater« an der Seite von Matt Damon zu tun: Der Regisseur kannte die Serie gar nicht, als er Cottin zum Casting kommen ließ. Die längste Zeit ihrer Schauspielkarriere trat die Französin am Theater auf. Der große Erfolg freut sie natürlich, sie sieht ihn aber nicht als Garanten für eine glamouröse Zukunft. »Wenn ich 20 wäre, würde ich vielleicht denken: ›O mein Gott, ich werde einen Oscar bekommen‹«, sagte sie der »New York Times«. Heute wisse sie: Man könne einen Schritt machen und oben stehen, dann könne es plötzlich wieder bergab gehen. Das Leben verlaufe nicht in geraden Linien.

ks
Zur Ausgabe
Artikel 61 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.