Charlène von Monaco Zwillinge für das Fürstentum

Lange wartete das Fürstentum auf einen Thronfolger. Nun bekommt es gleich zwei. Charlène und Albert von Monaco erwarten Zwillinge.

REUTERS

Monte Carlo - Schon lange wurde spekuliert: Bekommt Charlène von Monaco Zwillinge? Nun hat das monegassische Fürstenhaus mitgeteilt: "Der Fürst und die Fürstin von Monaco sind glücklich, die erwartete Ankunft von Zwillingen in ihrem Heim zum Jahresende bestätigen zu können."

Fürst Albert II. von Monaco, 56, und seine südafrikanische Ehefrau, 36, hatten Ende Mai verkündet, dass sie Nachwuchs bekommen. Die Nachricht war im Fürstentum mit Jubel aufgenommen worden - seit Jahren drängt die Society auf einen Thronfolger.

Nun wird es gleich zwei geben. Mit der Geburt ändert sich denn auch die Thronfolge. Bisher würde die Krone auf die Linie von Fürst Alberts prominenter Schwester Prinzessin Caroline von Hannover und ihrem ältesten Sohn Andrea Casiraghi übergehen.

Fürst Albert II. ist schon zweimaliger Vater. Die beiden unehelichen Kinder aus verschiedenen Affären werden vom Fürstentum in der Thronfolge allerdings nicht berücksichtigt.

gam/dpa

insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
cscholz 09.10.2014
1.
Ach dann sind die aelteren Kinder des Fuersten weniger wert, weil es uneheliche Kinder sind. Das sind ja feine Verhaeltnisse, und zeigt warum Monarchien schon laengst fehl am Platze sind.
fatherted98 09.10.2014
2. na...
...viel geübt haben sie wohl nicht was man so hört. Hoffentlich lachen die Kindlein auch hin und wieder mal...nicht so betröbbelt gucken wie die Frau Mama.
üpoiu 09.10.2014
3.
Zwillinge klingt nach künstlicher Befruchtung, würde auch zu dem offenen Geheimnis von Alberts Homosexualität passen.
ambergris 09.10.2014
4.
Zitat von üpoiuZwillinge klingt nach künstlicher Befruchtung, würde auch zu dem offenen Geheimnis von Alberts Homosexualität passen.
Wie sind dann die unehelichen Kinder zustande gekommen? Ich denke eher, dass da mit Hormonen nachgeholfen wurde.
M. Michaelis 09.10.2014
5.
Ich sags ja nicht gerne, aber die arme Fürstin wirkt wie eine Zuchtstute die endlich ihre Aufgabe erfüllt. Gruselig.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.