Charlie Sheen an alle 310-954-7277, ruft mich an

Charlie Sheen polarisiert, viele Leute würden ihm wohl gerne einmal viele Fragen stellen. Rund fünf Millionen Menschen hatten vor kurzem die Gelegenheit dazu: Sheen wollte seine Handynummer an Justin Bieber schicken - doch der Kanal war falsch gewählt.

AP

Los Angeles - Für Stars ist Twitter eine tolle Sache. Sie können mit irgendwelchem pseudopersönlichen Klamauk ihren Fans das Gefühl von Nähe geben und ja, natürlich: Journalisten ein wenig Futter hinwerfen für die ein oder andere Meldung über kauzige Berühmtheiten.

Charlie Sheen beherrscht das Spiel eigentlich ziemlich gut: In diesem Jahr war eines der populärsten Themen auf Twitter, dass Sheen nach eigenen Angaben Tigerblut in den Adern hat.

Nun aber unterlief ihm ein Fauxpas mit Folgen. Er saß laut einem Bericht der "New York Post" in einem Restaurant von Las Vegas, als ihm aus welchem Grund auch immer in den Sinn kam, Justin Bieber seine Handynummer zu schicken. Der Teenie-Schwarm dürfte die Nummer nun haben - und nicht nur er.

"310-954-7277 Call me bro. C", schrieb Sheen und klickte auf Absenden. Dummerweise verschickte er die Nachricht via Twitter. Dort hat er rund fünf Millionen Follower.

Das Telefon soll pausenlos geklingelt haben, Massen an SMS seien innerhalb von Minuten eingegangen, so die "New York Post". Sheen soll den einen oder anderen Anruf angenommen und sich scherzhaft als Mitarbeiter eines Pizza-Lieferservice ausgegeben haben.

Wer die Nummer nun in seinem Handy unter "Charlie Sheen" speichern möchte: Der Schauspieler hat sich eine neue Nummer besorgt.

bim

insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Stelzi 13.12.2011
1. Damals
Ich mochte Sheen mal, damals als er noch passable Filme drehte und sich in der Öffentlichkeit nicht wie ein Idiot darstellte.
dieweltistalleswasderfall 13.12.2011
2. Idiot?
Zitat von StelziIch mochte Sheen mal, damals als er noch passable Filme drehte und sich in der Öffentlichkeit nicht wie ein Idiot darstellte.
Wer mit idiotisch anmutendem Verhalten sehr viel Geld erwirbt, kann kein Idiot sein.
ZiehblankButzemann 13.12.2011
3. Naiver als Charlie Brown !
Doof bleibt doof da helfen keine Pillen und auch keine Millionen auf dem Konto, die die noch nicht im Bordell verprasst wurden. Kleiner Tipp um die Synapsen wieder geradezurücken: Charlie, stellen Sie sich doch mal mit einem Klitschko in den Ring. Vorher aber fleißig Fruchtzwerge mit möglichst wenig Rum durch die Nase ziehen. Wenn Ihnen dann Doktor Eisenfaust die Mandeln hinter die Ohren gekloppt hat und Ihr Gehirnwasser zum Bodenaufwischen benutzt wurde. Dann könnte ich mir durchaus vorstellen, daß für Ihre Verhältnisse, sehr kluge Gedanken und Sätze in ihrem Gehirn gebildet werden. Sie müssen sie ja nicht gleich rauslassen. Das wäre zumindest eine Holzhammermethode die klappen könnte. Sie kriegen auch eine Milchschnitte für doe Heimfahrt.
Nonvaio01 13.12.2011
4. einfach klasse
Zitat von sysopCharlie Sheen polarisiert, viele Leute würden ihm wohl gerne einmal viele Fragen stellen. Rund fünf Millionen Menschen hatten vor kurzem die Gelegenheit dazu: Sheen wollte seine Handynummer an Justin Bieber schicken - doch der Kanal war falsch gewählt. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,803329,00.html
Charlie ist der beste, er hat das Geld und macht wonach ihm der sinn steht. Er hat Kohle ohne ende, muss nicht arbeiten und kann einfach spass haben, was soll daran falsch sein. Wer sagt das man sich auf eine bestimmte weise benehmen muss? Typisch deutscher Neid wiedereinmal hier im post. Er gibt sein Geld fuer Frauen aus, andere Kaufen Buddelschife, Eisenbahnen oder sonstigen schnick schnack, ich sehe darin keinen Unterschied, hobby's sind eben verschieden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.