Schlag ins Gesicht Australischer Surfchampion Chris Davidson stirbt bei Streit vor Pub

Nach einer Auseinandersetzung vor einer Kneipe ist der Australier Chris Davidson gestorben. Der Surfer war nach einem Schlag ins Gesicht mit dem Kopf auf den Boden aufgeprallt.
Chris Davidson im Oktober 2009

Chris Davidson im Oktober 2009

Foto: Kirstin Scholtz / World Surf League / Getty Images

Der australische Surfstar Chris Davidson, 45, ist tot. Am Samstagabend hatte ihn ein Mann vor einer Kneipe in New South Wales, zwischen Sydney und Brisbane, ins Gesicht geschlagen. Davidson stürzte und schlug mit dem Kopf auf dem Bürgersteig auf.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Als die Einsatzkräfte kamen, lag Davidson bewusstlos am Boden, wie mehrere Medien berichten, etwa »The Guardian«  und BBC . Er wurde noch am Unfallort von Sanitätern behandelt, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde, wo er kurze Zeit später starb.

Die Polizei nahm am frühen Sonntagmorgen einen 42-jährigen Mann in seinem Haus in South West Rocks fest.

kha
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.