Christian Bale über Batman-Neubesetzung Grün vor Knight

Drei Blockbuster lang war Christian Bale Batman, doch bald flattert Kollege Ben Affleck im Fledermauskostüm über die Leinwand. In einem Interview legte Bale nun sein Pokerface ab und gab zu: Ein bisschen neidisch sei er schon gewesen.

DPA

Los Angeles - Jahrelang gab es nur einen Batman: Christian Bale. In drei Filmen spielte er den Superhelden. Doch 2013 wurde seine Nachfolge bekannt gegeben. Ben Affleck wird künftig im Batsuit Verbrecher in Gotham City jagen.

Bale hatte das bislang mit Würde hingenommen. In einem Interview mit dem Magazin "Empire" gab er jetzt zu: Ein bisschen neidisch war er schon. Als er gehört habe, dass jemand anderes Batman spielt, habe er innegehalten und "eine halbe Stunde nur ins Leere gestarrt", zitiert der "Guardian" aus dem Interview.

Demnach hat ihn Batman nicht losgelassen. Er habe oft gedacht: "Komm, mach weiter, einen machen wir noch." Gleichzeitig habe er immer gefunden, zum richtigen Zeitpunkt die Rolle hinter sich gelassen zu haben. "Aber ich bin 40." Langsam müsse er sich davon lösen. Er selbst habe nicht mit Affleck gesprochen, ihm jedoch einige E-Mails mit Ratschlägen geschickt.

Ganz einfach hat es Bale seinem Nachfolger nicht gemacht. Für seine Darstellung als düsterer Bruce Wayne wurde er vielfach gelobt, Afflecks Berufung vielfach kritisiert. Dennoch wird "Batman vs Superman: Dawn of Justice" mit Affleck und Henry Cavill in den Hauptrollen (Starttermin Frühjahr 2016) mit Spannung erwartet. Als Regisseur Zach Snyder erste Bilder vom Set tweetete, sogen Fans die Spoiler hungrig auf.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

gam

insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kirk,james-tiberius 25.11.2014
1. Abgelehnt
Ich meine gelesen zu haben, dass man Bale eine hohe Gage angeboten hat und er es trotzdem abgelehnt hat Batman zu spielen. In der Tat niemand anderes verkörperte die Rolle von Batman so grandios wie Bale. Es macht riesen spaß die Filme immer wieder sich anzuschauen. Nolan hatte die Batman Triologie wirklich sehr gut umgesetzt. Bin gespannt auf das treffen der Superheroes. Ich glaube viele unterschätzen Ben Affleck. Ich meine warum wird nicht gewürdigt, dass er bereits Oscars gewonnen hat.
zauselfritz 25.11.2014
2.
Zitat von kirk,james-tiberiusIch meine gelesen zu haben, dass man Bale eine hohe Gage angeboten hat und er es trotzdem abgelehnt hat Batman zu spielen. In der Tat niemand anderes verkörperte die Rolle von Batman so grandios wie Bale. Es macht riesen spaß die Filme immer wieder sich anzuschauen. Nolan hatte die Batman Triologie wirklich sehr gut umgesetzt. Bin gespannt auf das treffen der Superheroes. Ich glaube viele unterschätzen Ben Affleck. Ich meine warum wird nicht gewürdigt, dass er bereits Oscars gewonnen hat.
Affleck hat aber keinen Oscar für seine Schauspielkünste erhalten - wird er wohl auch nie. Er ist hinter der Kamera unendlich viel besser als davor. Und wenn ich mich daran erinnere wie er aus Daredevil einen seelenlosen Pappaufsteller gemacht hat, graust mich die Vorstellung das der erste big screen Batman/Superman crossover ausgerechnet mit Affleck als Batman stattfinden wird. Wenn er das so richtig versaut, gibts gleich den nächsten reboot. Und ich habe die Schnauze voll von reboots...
diego666 25.11.2014
3.
Affleck ist ein minderbegabter Schauspieler, aber ein extrem guter und zu Recht mit Oscars bedachter Drehbuschautor und Regisseur. Als Sidekick in einem Kevin Smithfilm okay, aber hier wird er sich wieder überheben. Bin ich mir ziemlich sicher. Wobei ich gar keine richtige Lust drauf habe, weil ich Superman einfach aus Prinzip nicht mag.
seriousernst 25.11.2014
4. Affleck ist nicht unbedingt das Problem
Ich glaube eher, dass das Problem nicht oder nicht nur Affleck sein wird. Die Probleme ergeben sich wahrscheinlich aus der Kombination von Regisseur Zack Snyder, der meiner Meinung kein besonders guter Regisseur ist, Drehbuchautor David S. Goyer, der meiner Meinung nach kein besonders guter Drehbuchautor ist und der Tatsache, dass DC-Comics und Warner Bros. mit aller Gewalt ein MARVEL-ähnliches Filmuniversum aus dem Boden stampfen wollen, anstatt einfach qualitativ hochwertige und unterhaltsame Filme aus dem Comic-Stoffen zu machen. Und das auf der Basis des leb- und spaßlosen "Man of Steel", der letztes Jahr in die Kinos kam. Christian Bale ist ein sehr guter Schauspieler, der Bruce Wayne/Batman solide verkörpert hat, allerdings glaube ich nicht, dass die Rolle neben den physischen Anforderungen sooo schauspielerisch herausfordernd ist. Sicherlich war "Daredevil" ein schlechter Film, aber das war wohl nicht Afflecks alleinige Schuld, denn an einem solchen Film sind noch sehr viele weitere Leute beteiligt und Schauspiel ist ein relativ kleiner Aspekt. Ich bin aber sicher, dass die Leute trotzdem wieder schnell Affleck die Schuld in die Schuhe schieben, sollte das ganze Batman-Experiment schief gehen.
mangostin 25.11.2014
5.
nach der Trilogie wird es sehr schwer sein, einen im Vergleich guten Batman abzuliefern. Es kann höchstens ein guter Standard-Actionfilm werden aber allein durch die Vermischung der beiden Welten (in Batman ist nichts übernatürlich, während Superman fliegen mann) kann hier nicht der Tiefgang entstehen, den Nolan erreicht hat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.