Tier von Auto angefahren Cristiano Ronaldo schickt seine Katze per Privatjet zum Tierarzt

»Pepe hat uns einen fürchterlichen Schrecken eingejagt«: Die Sphynx-Katze von Weltfußballer Cristiano Ronaldo und seiner Influencer-Freundin wurde angefahren. Nun geben die beiden alles, um das besondere Tier zu retten.
Cristiano Ronaldo: Bangt um Pepe

Cristiano Ronaldo: Bangt um Pepe

Foto:

Michael Regan - FIFA / FIFA via Getty Images

Zu ihren Haustieren haben viele Menschen ein äußerst inniges Verhältnis. Doch nur wenige können ihnen eine Behandlung zugutekommen lassen, wie Weltfußballstar Cristiano Ronaldo das bei seiner Katze nun getan hat.

Der Spieler von Juventus Turin und seine Freundin Georgina Rodríguez organisierten für das Tier dem spanischen Sender Cadena 100  zufolge einen Flug per Privatjet, um es nach einem Unfall zu einem Tierarzt nach Madrid fliegen zu lassen.

Die Katze sei von einem Auto angefahren worden und habe in Lebensgefahr geschwebt, daraufhin habe sich das Paar für den rund 3000 Euro teuren Flug entschieden, heißt es in dem Bericht. Der spanischen Sportzeitung »Marca « zufolge gehört die Katze Pepe – benannt nach Ronaldos früherem Teamkollegen bei Real Madrid – einer exklusiven Rasse an, von der es weltweit nur acht Stück gebe.

Cadena 100 berichtete, die etwas über zwei Jahre alte Sphynx-Katze Pepe sei vor dem Unfall in Turin plötzlich auf die Straße gelaufen. Nach der Behandlung in Spanien soll das Tier laut »Marca« wieder per Jet zurück nach Italien gebracht werden. Sphynx-Katzen gelten als lebhaft und zutraulich. Wie sehr Ronaldo den Umgang mit dem Haustier liebte, zeigt er immer wieder auch auf Instagram.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ronaldo und seine als Influencerin bekannte Freundin Rodríguez nahmen Pepe bereits häufiger mit in den Urlaub, auch der Flug per Privatjet dürfte für die Katze daher nicht ungewöhnlich gewesen sein. Der Unfall an sich bedeutet jedoch nicht nur für das Tier eine schwere Zeit. Der spanischen Ausgabe von »Instyle« soll Rodríguez gesagt haben: »Pepe hat uns einen fürchterlichen Schrecken eingejagt.«

Nach einem Monat in Behandlung in Italien habe sich das Paar zu der Verlegung des tierischen Patienten nach Spanien entschlossen. Dort könne sich ihre Schwester Ivana um Pepe kümmern. »Er ist jetzt in den besten Händen«, wurde sie zitiert.

apr
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.