Jury-Wechsel bei "The Voice" Der Aguilera-Ersatz

Christina Aguilera hat vorerst genug von Castingshows. Sie gibt ihren Job als Jurorin auf und will sich stattdessen ihrer lahmenden Sanges-Karriere widmen. Doch die Macher von "The Voice" haben längst vorgesorgt: Eine ebenfalls stimmgewaltige, blonde Dame soll Aguilera ersetzen.

AP

Hamburg - Gerade erst hat die dritte Staffel der US-Castingshow "The Voice" begonnen. Und Jurorin Christina Aguilera hat die Gelegenheit zur Eigenwerbung vor einem Millionenpublikum genutzt. Die Sängerin zeigte Auszüge aus dem Video zu ihrer neuen Single "Your Body", wie die Internetseite Perez Hilton schreibt. Darin seien vor allem zu sehen: viele Jungs, viele Autos, schicke Outfits und heftige Explosionen.

Zeitlich kommt die Videovorführung gelegen. Denn Aguilera hat angekündigt, für die kommende Staffel nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Sie wolle eine Pause einlegen und sich um ihre eigene Karriere kümmern, im November soll ihr neues Album erscheinen. "Ich bin zuallererst Sängerin und Künstlerin, und ich bin so aufgeregt, zu meiner Leidenschaft zurückzukehren", zitiert "Daily Beast" Aguilera. Der regelmäßige Castingshow-Betrieb sei eine zu große Verpflichtung für sie.

Doch für die kommende Staffel, die im Frühjahr beginnen soll, ist bereits Ersatz gefunden. Wie der Sender NBC mitteilte, wird Shakira am Juror-Tisch sitzen, um über den Sanges-Nachwuchs zu urteilen. Auch der Platz neben ihr soll neu besetzt werden: Für das bisherige Jury-Mitglied Cee-Lo Green wird Usher einspringen.

Die prominenten Neuzugänge bei "The Voice" sind für den Sender vor allem deshalb wichtig, weil die Konkurrenz längst vorgelegt hat. Bei "American Idol" auf dem Sender Fox urteilen Mariah Carey, Nicki Minaj, Keith Urban und Randy Jackson. Und bei "The X-Factor", das ebenfalls bei Fox ausgestrahlt wird, sind unter anderem Britney Spears und Demi Lovato beschäftigt.

aar

Mehr zum Thema


insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Stäffelesrutscher 18.09.2012
1.
Zitat von sysopAPChristina Aguilera hat vorerst genug von Castingshows. Sie gibt ihren Job als Jurorin auf und will sich stattdessen ihrer lahmende Sanges-Karriere widmen. Doch die Macher von "The Voice" haben längst vorgesorgt: Eine ebenfalls stimmgewaltige, blonde Dame soll Aguilera ersetzen. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,856399,00.html
Da es auch ein Leben vor »Laundry Service« gab, hier Shakiras echte Haarfarbe: Pies Descalzos - Wikipedia, the free encyclopedia (http://en.wikipedia.org/wiki/Pies_Descalzos)
vernunft-mensch 18.09.2012
2. So what...?
Wen interessieren in Deutschland US-Castingshows? Ich kann mir vorstellen, daß SPIEGEL-Leser nicht mal die deutschen Ableger groß interessieren...
HerStephness 18.09.2012
3. Darf man ....
erfahren, warum uns US castingshows und deren juroren interessieren sollen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.