QAnon-Aktivistin aus Florida Coronaleugnerin Cirsten Weldon stirbt nach Covid-19-Infektion

In den USA ist die Verschwörungsideologin Cirsten Weldon nach einer Coronainfektion gestorben. Sie hatte Impfungen gegen das Virus strikt abgelehnt.
Krankenhausbett für Coronainfizierte (Symbolbild)

Krankenhausbett für Coronainfizierte (Symbolbild)

Foto: Erin Clark / Boston Globe / Getty Images

Die QAnon-Aktivistin und Coronaleugnerin Cirsten Weldon ist tot, wie mehrere Medien berichten, darunter »The Daily Beast«  und »Business Insider«.  Weldon hatte immer wieder davor gewarnt, sich impfen zu lassen. In rechten Netzwerken hatte sie Zehntausende Fans.

In ihren Videos hatte Weldon unter anderem den amerikanischen Gesundheitsexperten Anthony Fauci kritisiert und gefordert, er solle »an einem Seil aufgehängt werden«. Sie sagte auch, nur Idioten würden sich impfen lassen. Der Impfstoff würde die Menschen töten. Laut »The Daily Beast« soll Weldon sogar Menschen angeschrien haben, die in einer Schlange standen, um sich impfen zu lassen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ende Dezember zeigte Weldon Symptome einer Coronainfektion und wurde in ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Kalifornien eingeliefert. Auf Instagram postete sie ein Foto und schrieb dazu, sie wäre fast an einer »bakteriellen Lungenentzündung« gestorben. Auf dem Bild ist zu sehen, dass sie beatmet wird. Es war ihr letzter Post auf Instagram.

Erst am 3. Januar war der Radiomoderator und Impfgegner Douglas Kuzma nach einer Coronainfektion gestorben.  

Anfang Dezember war der Impfgegner und Moderator Marcus Lamb an Corona gestorben. Lamb, 64, hatte den christlichen Fernsehsender Daystar im US-Bundesstaat Texas gegründet und sich in Fernsehsendungen mehrfach dagegen ausgesprochen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Und im August erlag QAnon-Aktivist Robert David Steele,  der nicht an die Existenz von Covid-19 glaubte, der Krankheit.

kha
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.